Die richtige Kleidung nach Irland mitzunehmen ist nicht so einfach. Doch mit ein paar Vorüberlegungen gelingt auch dies. Vom Klima her haben wir dem Golfstrom sei Dank relativ warme und milde Winter. Dafür sind die Sommer eher kühler als auf dem Festland. Vereinzelt kann es im Sommer 25 Grad warm werden. Trotzdem liegt das Tagesmittel im August bei 14 – 16 Grad und im Januar und Februar bei 4 – 7 Grad. Für Überraschungen kann der Regen sorgen. Blauer Himmel bedeutet nicht, dass es in den nächsten 10 Minuten nicht Regnen könnte. Besonders der Westen bekommt im Schnitt etwa das dreifache an Regen ab wie der Osten Irlands.

Hosen und Shirts

Ich trage gerne bequeme, weite Cargohosen

mit vielen Taschen. Dies weil ich in den Taschen allerhand Zeugs und Gadgets verstauen kann. Weite Hosen sind im Flugzeug oder beim Autofahren angenehmer zu tragen als enge Jeans. Nicht fehlen darf auch die Freizeithose

. Diese ziehe ich im B&B gerne mal zum Frühstücken an und auch sonst ist die Freizeithose komfortabel, etwa für einen Lese- oder TV Abend in der Unterkunft. Toll für unterwegs und praktisch, wenn es etwas wärmer ist, finde ich ZIP Hosen

. Hier wird innert Sekunden aus der langen Hose ein Kurze – und umgekehrt.

Oben ziehe ich jeweils ein T-Shirt drunter und drüber ein Sweatshirt

.

Schutz gegen den Regen

Immer griffbereit ist natürlich die Regenjacke

. Momentan trage ich noch eine Noname Jacke. Diese hält zwar den Regen einigermassen ab. Sie ist aber nicht atmungsaktiv. Ich spiele aber mit dem Gedanken mir eine andere Regenjacke zuzulegen. Diese muss Wasserdicht sein und zudem wie erwähnt atmungsaktiv. Hier eine kleine Auswahl was in Frage kommt.

Nicht nur die Regenjacke ist wichtig. Da die meisten Aktivitäten in Irland sich draussen abspielen ist zusätzlich eine gute Regenhose

nötig.

Gutes Schuhwerk ist gefragt

Damit du jederzeit trittsicher deinen Outdooraktivitäten in Irlandnachgehen kannst, empfehle ich dir gutes Schuhwerk. Auch wenn du nicht wandern willst ist ein Schuh mit festem Halt empfehlenswert. Die Sehenswürdigkeiten liegen meist nicht gerade an einer asphaltierten Strasse. Oft müssen einige Meter unter die Füsse genommen werden um zur Attraktion gelangen zu können. Ich habe mir vor Jahren an eine Outletverkauf einen Wanderschuh der Marke IOWA


gekauft. Was soll ich sagen – der Schuh sitzt einfach perfekt! Damit hatte ich noch nie Blasen an den Füssen. Auch nasse Füsse gab es nie. Für mich der perfekte Wanderschuh. Weitere gute Wanderschuhe folgend.

Schuhe für Städtetrips und Ausgang

Sicher willst du nicht den ganzen Tag in deinen Wanderschuhen herumlaufen und für eine Stadtbesichtigung in Dublin oder den abendlichen Besuch im Pub deines Vertrauens ist ein bequemer Freizeitschuh angesagt. Ich schwöre auf Schuhe der Marke Rieker

und Dr. Martens

. Von meinem damals in Sligo gekauften Dr. Martens Schuh habe ich mich letzten Herbst schweren Herzens getrennt. Es handelte sich dabei um diesen Schuh:

Neu an meinen Füssen befindet sich nun folgender Schuh von Rieker:

An den Dr. Martens musst du dich zuerst gewöhnen. Er ist aber äusserst stabil und auch für einen “Schuhmörder” wie mich kaum todzukriegen. Der Rieker Schuh ist wie wenn du Barfuss laufen würdest – einfach Herrlich!

Für den Aufenthalt im B&B oder Hotelzimmer schlüpfe ich in meine Adiletten. Hier gibt es eine Vielzahl an Modellen. Ich trage die “Originalen” wie hier abgebildet:

Konnte ich dir mit dieser Packliste Schuhe und Kleider helfen? Wenn ja empfehle den Blogartikel weiter! Du hast untenstehend

die Möglichkeit den Blogpost in deinem sozialen Netzwerk zu teilen. Ausserdem ist die Kommentarfunktion offen. Falls aus deiner Sicht noch etwas fehlt kannst mir dies mitteilen.