Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Wie funktioniert die Maut in Irland?

11. Januar 2017 66

Bereit für viel Irlandliebe?
Melde dich für den Newsletter an

Erhalte eine geballte Ladung an Reisetipps, Guides und Geschichten kostenlos in dein Postfach
(Als Dankeschön bekommst du einen Bonus mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten)

Eine Frage wird mir immer wieder gestellt. Im Zusammenhang mit einer individuellen Rundreise durch Irland mit einem Mietwagen ist es die mit Abstand häufigste Frage. Wie funktioniert die Autobahnmaut auf der Grünen Insel. Keine Panik. Alles halb so schlimm. In diesem Beitrag erkläre ich dir alles Wissenswerte ausführlich.

 

Seit Beginn der 1980ern werden in Irland auf einigen Autobahnabschnitten eine Maut, genannt Toll, verlangt. Gerade für viele Touristen ist diese Autobahnmaut etwas verwirrend respektive es entstehen viele Fragen um diese Strassengebühren. In diesem Guide habe ich alle relevanten Fragen hinsichtlich der Maut in Irland zusammengetragen.

  • Allgemeine Informationen über die Maut
  • Wie funktioniert die Maut in Irland?
  • Auf welchen Abschnitten bezahlst du eine Autobahnmaut?
  • Wie hoch sind die Gebühren für die Maut in Irland?
  • Wie bezahlst du die Mautgebühr?
  • Was ist eToll?
  • Wie ist die Handhabung bei den einzelnen Mietwagenunternehmen?


Allgemeine Informationen zur Maut in Irland

Wie in vielen europäischen Ländern werden auch in Irland für die Benutzung einiger Strassenabschnitte Gebühren fällig. Grundsätzlich hat jeder, welche bestimmte Strassenabschnitte benutzt die Autobahnmaut zu bezahlen. Einige Aussnahmen sind Fahrzeuge des Militärs, Ambulanzen, Feuerwehr und die Polizei. Hier in Irland An Garda Siochana genannt. Mietwagen sind nicht ausgenommen und haben die Autobahngebühren zu bezahlen. Da du also selten in einem Polizeiwagen fahren wirst sind die folgenden Ausführungen für dich wichtig und relevant.

Doch zuerst eine Frage, denn…

…das dürfte dich zudem auch interessieren! Du willst eine Rundreise in Irland unternehmen? Neben dem Beitrag hier zur Autobahnmaut findest du auf diesem Reiseblog viele weitere Informationen, welche dir die Planung erleichtern. Starte gleich mit meinen 10 Tipps für die individuelle Reiseplanung.


Wie funktioniert die Autobahnmaut in Irland?

Mautpflichtig sind vor allem Strassenabschnitte rund um Dublin. Aber auch um andere Autobahnen um die grösseren Städte wie Cork, Limerick, Galway, Wexford und Richtung Belfast sind Gebührenpflichtig. 

Bezahlt wird die Maut in den meisten Fällen in Bar bei der Zahlstelle. Bei der elektronischen Zahlstelle der M50 (genannt eFlow) um Dublin ist die Bezahlung nur nach der Durchfahrt möglich. 

Die Bezahlung erfolgt per Telefon oder im Internet. Ausserdem gibt es über 2’000 Shops im ganzen Land, welche mit dem Zeichen “Payzone” ausgezeichnet sind. Dort kannst du die Maut ebenfalls bezahlen. 

Auf die Details des Zahlungsprozesses komme ich gleich noch zu sprechen. Vorher werden wir uns noch ansehen, welche Abschnitte auf irischen Autostrassen überhaupt Mautpflichtig sind.

 

M50 Autobahn um Dublin 

Der Motorway rund um Dublin ist mit M 50 gut ausgeschildert und kaum zu verfehlen

 

Die Maut ist nicht die einzige wichtige Frage, wenn es um das Thema Mietwagen geht. Die praktische Mietwagen-Checkliste hilft dir, damit die Sache mit dem Mietauto reibungslos gelingt. Von A-Z. Zum Ausdrucken und Abhaken. 

Hol dir diese handliche Checkliste, welche Bestandteil von meiner "Gebrauchsanweisung" Reisen in Irland ist jetzt gleich hier...

Reif für deine Herzensinsel?
Hol dir meine Notizen von der Grünen Insel

Du möchtest weitere packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deine Inbox erhalten?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch Irland und gemeinsam entdecken wir die schönsten Plätze, lernen die Iren kennen und haben viel Spass! 

Als Willkommens-Präsent schenke ich dir meine „Gebrauchsanweisung für Irland“. Hier findest du in kompakter Form eine geballte Ladung an Reise Know-How sowie praktische Checklisten.
Ach, keine Sorge. Ich hasse SPAM genau so wie du. Falls dir der Irland-Newsletter nicht gefällt kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden.

 

Bei der Durchfahrt unter den Kameras wird das Nummernschild fotografiert.
Die Gebühr muss bis 20.00 Uhr am nächsten Abend bezahlt werden. Bezahlst du zu spät wird eine Administrationsgebühr von 3 Euro fällig. Bezahlst du die Gebühr innert zwei Wochen nichts kommen zusätzlich 41 Euro dazu und nach 56 Tagen ohne Bezahlen der Mautgebühr kommen zusätzlich 102.50 Euro dazu. Aktuell (Stand Januar 2019) kostet eine Durchfahrt 3.10 Euro.

Wenn die Gebühr nach 20.00 Uhr am Folgetag nicht bezahlt ist wird diese über den Vermieter abgerechnet. Du musst vorgängig mit der Mietwagengesellschaft klären, ob du dafür besorgt sein musst die Maut zu bezahlen. Manche Vermieter übernehmen die Abrechnung direkt und belasten dir die Mautgebühren dann im Nachhinein. Auch gibt es Autoverleiher bei welchen die Maut in der Mietgebühr inkludiert ist. 

Einige Hinweise welche Vermieter direkt abrechnen findest du weiter unten im Text.

 

Welche Abschnitte sind überhaupt Mautpflichtig?

Die folgenden Autobahnteilstücke sind Gebührenpflichtig:

  • M1 Motorway (Dublin – Belfast)
  • M3 Clonee-Kells (Dublin – Nord-Westen)
  • M4 Kilcock – (Dublin – Sligo oder Galway)
  • N6 Galway – Ballinasloe
  • M7/M8 Portlaoise (Dublin – Limerick und Dublin – Cork)
  • N8 Rathcormac – Fermoy Bypass (Dublin – Cork)
  • N25 Waterford City Bypass (Dublin – Waterford)
  • M50 Dublin (Zwischen Junction 6 und 7)

Die folgenden Tunnel und Brücken sind Gebührenpflichtig

  • Dublin Tunnel (extrem teuer bei Rush-Hour!)
  • Limerick Tunnel

Ausserdem gibt es im Osten von Dublin noch die East Link Toll Bridge. Diese verbindet die Stadt mit den Docklands.

 

Wie hoch ist die Mautgebühr?

Zurzeit wird für einen Personenwagen 3.10 Euro verlangt. Dies gilt für die M50. Alle anderen Autobahngebühren betragen für die einmalige Durchfahrt 1.90 Euro, in einigen Fällen aber auch nur 1.40 Euro. (Stand Januar 2019).

Für Fahrzeuge über 2 Tonnen und bis 10 Tonnen beträgt die Gebühr für die einmalige Durchfahrt auf der M50 (North- und Southbound) 5.30 Euro. Die Kosten werden durch eFlow oder Euro Parking Collection in Rechnung gestellt.

 

Wie bezahle ich die Mautgebühr?

Die Gebühren können wie folgt bezahlt werden:

  • Zahlstelle (genannt Conventional Toll Plazas) direkt vor Ort. Es gibt folgende Möglichkeiten:

    • Manuelle Zahlstelle mit einem Mitarbeiter, der nimmt keine Münzen unter 10 Cent
    • Automatische Zahlstellen mit Münzeinwurf
      • Diese nehmen auch keine 1,2 oder 5 Cent Münzen
      • und geben kein Rückgeld. Also passend das Geld in den Korb werfen.


  • Für die M50 gibt es vor Ort keine Zahlstelle. Die Zahlung muss bis am nächsten Tag um 20.00 Uhr Abends wie folgt geleistet werden:

    • Internet unter eFlow.ie unter “I want to" dann "pay a Toll”
    • Eine von 2’000 Zahlstellen, welche mit Payzone ausgezeichnet sind. Eine Übersicht der Zahlstellen für die Maut.
    • Eine Zahlstelle gibt es am Flughafen in Dublin im Terminal 2 im Spar (Nennung der Autonummer nötig).
    • Unter der Telefonnummer 1890 50 10 50 falls du noch in Irland bist
    • oder +800 50 10 50 11 falls du bereits zurück zu Hause bist
      • Kreditkarte (Visa und MasterCard werden akzeptiert) und das Nummernschild muss genannt werden

Du kannst auch bis zu zwei Durchfahrten im Voraus bezahlen. EFlow empfhielt aber, dass diese dann innert 14 Tagen durchgeführt werden.

 

Was ist eToll?

Dahinter verbrigt sich nichts anderes als ein elektronisches Verfahren um deine Durchfahrt zu registrieren. Damit wird Zeit eingespart und es können bequeme Zahlungsmöglichkeiten angeboten werden. Irische Autofahrer können ihr Auto mit einem sogenannten “Tag” ausrüsten lassen. Jede Durchfahrt bei der elektronischen Mautstelle in Dublin wird danach registriert. 

Existiert bei einem Wagen kein “Tag” dann wird das Autokennzeichen für die Verrechnung fotografiert. Dies ist nun der wichtige Punkt für dich. Deine Durchfahrten bei der Mautstelle auf der M50 werden auf diese Weise registiert und du bezahlst anhand dieser Daten deine Maut.

Hier noch ein nettes Video, welches auch auf der Website von eFlow zu sehen ist

 

Wie bezahle ich den elektronischen Zoll des Mietwagens auf der M50?

Die irischen Mietwagengesellschaften haben ein unterschiedliches Handling mit der elektronischen Maut. Die wenigsten werden dir dieses bei der Übergabe des Wagens erzählen. Es gibt folgende Szenarien wie du deine Autobahngebühren bezahlst.

  • Du must dich selber darum kümmern
  • Die Mietwagengesellschaft hat ein Abkommen mit eFlow und verrechnet dir die Gebühren auf der Abrechnung

 

Folgende Mietwagenfirmen rechnen die Durchfahrten auf der M50 selber ab. Der Betrag wird deiner Kreditkarte nachbelastet. Bezahle die Maut deshalb in keinem Falle selbst:

 

Bitte beachte, dass wenn du bei diesen irischen Mietwagenverleihern ein Auto ausleihst allfällig doppelt bezahlte Gebühren nicht zurückerstattet werden können, da im Nachhinein eine Zuordnung nicht möglich ist. Sixty erstattet doppelt belastete Beträge gegen Vorweis der Quittung zurück.

Folgende Autovermieter rechnen die Durchfahrten nicht selber ab. Hier bist du für die pünktliche Bezahlung selbst verantwortlich. Stichdatum ist jeweils 20:00 Uhr des folgenden Tages nach der Durchfahrt auf der M50.

  • Budget
  • Avis
  • Europcar
  • Dan Dooley
  • Enterprise

Dies ist mein Guide zu den Autobahngebühren in Irland. Hast du noch Fragen zur Maut? Die Kommentarfunktion ist dafür offen.

Weitere Tipps zur Automiete in Irland findest du hier:

- Die exklusive Gebrauchsanweisung zur Automiete in Irland

- Nepper, Schlepper und Bauernfänger: Die hässliche Wahrheit zur Automiete in Irland

Reif für deine Herzensinsel?
Hol dir meine Notizen von der Grünen Insel

Du möchtest weitere packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deine Inbox erhalten?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch Irland und gemeinsam entdecken wir die schönsten Plätze, lernen die Iren kennen und haben viel Spass! 

Als Willkommens-Präsent schenke ich dir meine „Gebrauchsanweisung für Irland“. Hier findest du in kompakter Form eine geballte Ladung an Reise Know-How sowie praktische Checklisten.
Ach, keine Sorge. Ich hasse SPAM genau so wie du. Falls dir der Irland-Newsletter nicht gefällt kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden.

66 Kommentare

  • Hallo,
    wir sind wieder zurück aus Irland und ich wollte prüfen ob ich noch etwas zu bezahlen habe.
    Ich habe die Nummerschlid Daten eingegeben und das Auto wurde auch erkannt.
    Jedoch ist nicht klar ob noch etwas offen ist.

    Bitte um Unterstützung.
    Danke
    Jürgen
  • Hallo Jürgen, wenn dort tatsächlich kein Betrag offen ist ihr aber durchgefahren seid würde ich im Zweifelsfall eFlow kontaktieren. Grüne Reto
  • Guten Abend Reto!
    Zu erst einmal Glückwunsch zu Deiner tollen Informationsseite!

    Bereits im vergangenen Jahr war ich in Irland.... ich bin mit meinem Auto mit der Fähre in Rosslare angekommen und dann "untenherum" bis Galway gefahren, dann wieder zurück nach Rosslare.... ich habe keine "autobahnähnliche Straßen" benutzt. In diesem Jahr plane ich wieder einen Urlaub in Irland zu verbringen und es soll mich auch nach Dublin führen und da komme ich ja an den Autobahngebühren nicht vorbei..... Nun zu meiner Frage: Wenn ich bei eFlow.ie einen Tag Account eröffne und dort mein Fahrzeugkennzeichen angebe, kann ich alle gebührenpflichtigen Straßen in Irland benutzen, einschließlich M50..... bekomme ich dann eine Rechnung zugesandt und bezahle diese dann, oder werden die Gebühren von meiner Kreditkarte abgebucht, am Ende eines Monats... ? .... ist dieser Tag Account kostenpflichtig? Leider bin ich da aus der Beschreibung nicht ganz schlau geworden, vielleicht kannst Du mir da ein Wenig auf die Sprünge helfen....

    Vorab schon einmal vielen Dank für Deine Bemühungen und Deine Antwort!

    Schöne Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

    Charly!
  • Hallo Charly, mit dem eigenen PKW kannst du die Maut einfach über diesen Link bezahlen https://www.eflow.ie/i-want-to/pay-a-toll/

    Im Feld gibst du dein Kennzeichen (ohne Leerschläge) ein. Auf dem nächsten Bildschirm kannst du auswählen, welche Wagenklasse und auf der übernächsten Seite wieviele Durchfahrten du bezahlen willst.

    Nach dem Eingeben des Kennzeichens hat das System automatisch erkannt, dass das Auto 🚘 nicht in der Republik Irland registriert ist. Die Maut auf der M50 kannst du so ganz einfach - ohne Eröffnen einens Accounts - mit der Kreditkarte bezahlen.

    Dies gilt nur für die elektronische Maut der M50. Alle anderen Strassenzölle musst du direkt bei Durchfahrt an der Zahlstation begleichen.

    Grüne Grüsse
    Reto
  • Hallo, wir wollen im September unsere Rundreise durch Irland starten, mit der Maut finde ich sehr verwirrend aber ich hab ja Urlaub :)
    wir haben uns ja so eine grobe Strecke rausgesucht und sind da natürlich auf diverse Mautstraßen gestoßen! Wenn ich bei google maps maut vermeiden eingebe verändert sich die Strecke minimal. Hast du damit erfahrung ob man sich darauf verlassen kann? Hab ja Zeit also müsste ich keine Mautstrecken fahren!
    MfG Toni
  • Hallo Toni, natürlich kannst du mit dem Navi die Mautstellen bequem umfahren. Wenn wir die Strecke Dublin - Cork als Beispiel nehmen. Dort gibt es, neben der Maut auf der M50, zwei weitere Zahlstationen. Die Umfahrung führt über eine gut ausgebaute Landstrasse wo man zum Teil mit 100km/h fahren kann. Hier ist der Zeitverlust also klein. Keine Erfahrung habe ich damit die Maut in Dublin zu Umfahren. Ich würde hier eher einen auf „Augen zu und durch“ machen. Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo Reto, schön, mitten in der Nacht deine Seite gefunden zu haben! Auf der Suche nach „ Maut in Irland „ bin ich dann fündig geworden! Mich beschäftigt die Frage, ob man mit einem registrierten Wagen jedes dieser toll- gates passieren kann oder ganz bestimmte wählen muss? Wir waren jetzt schon zweimal mit dem eigenen Auto auf der grünen Insel, doch noch nicht im Raum Dublin unterwegs! Im kommenden März müssen wir aber vom Flughafen durchs Gewusel der M 50 und da mich diese Mautstellen immer verwirren, will ich mich ch vorher natürlich absichern!
  • Hi Sibylle! Schön, dass du die Seite mitten in der Nacht gefunden hast :-) Für die elektronische Maut auf der M50 würde ich empfehlen, dass Auto zu registrieren https://www.eflow.ie/i-want-to/open-an-account/ (Video Account eröffnen). So werden alle eure Durchfahrten gazählt und automatisch abgerechnet. Auf diese Weise könnt ihr auch im Nachhinein bezahlen. Die Registration ist Pflicht in dem Fall, wenn jemand mit einem Auto mit Nicht-Irischem-Kennzeichen passiert. Alle anderen Mautstellen könnt ihr Bar vor Ort an der Zahlstelle bei der Durchfahrt bezahlen. Grüne Grüsse, Reto
  • Hi nochmals, 😉
    Danke für deine schnelle Antwort....
    Ich habe mich glaubs nicht richtig ausgedrückt...
    Wir haben die Maut über die App von eflow bezahlt und auch über Mail eine Zahlbestätigung erhalten... meine Frage war nun, wiso wir das nach der Eingabe unserer Autonummer nicht sehen und auch nicht das Datum der Fahrt ersichtlich ist sondern nur das Datum der Zahlung im Mail....
    Es müsste doch eigentlich auf der App oder im Internet ( ist das Selbe) ersichtlich sein...
    Wir haben auch nicht vor, nochmals zu bezahlen, die Mail sollte doch beweis genug sein? Komischerweise wurde der Betrag unserer Kreditkarte noch nicht abgezogen....
    Wir hoffen nun einfach nicht, dass wir unser blaues Wunder erleben ende Oktober am Flughafen bei der Abgabe des Mietwagens.... übrigens haben wir ein Auto von Enterprise und die regeln dies eben nicht laut Vertrag....
    Danke trotzdem für deine Hilfe....
    Gruss
    Heidi
  • Hallo Heidi, diese App oder auch die Registrierung im Internet ist für die Registierung von Autos welche einem gehören. Sprich mein Auto habe ich auch registrieren lassen und immer wenn ich die M50 passiere wird mir automatisch der Betrag von der Debitkarte abgebucht.

    Ich denke, dass die bei eFlow gemerkt haben dass es sich beim registrierten Auto um einen Mietwagen handelt und haben deshalb die Zahlung zurückgewiesen. Was auch gut ist, denn sonst würden ja die Kosten welche der nächste Mieter dieses Wagens verursacht deiner Kreditkarte belastet.

    Somit würde ich den Betrag an einer Tanke mit eFlow-Zahlungsmöglichkeit bezahlen gehen.

    Grüne Grüsse
    Reto
  • Hi,
    Sind soeben in Irland, wir haben dies irgentwie nicht so ganz geschnallt als der Vermieter uns den Zettel mit der Maut in die Finger drückte und etwas von M50 quasselte... wir, nicht ganz so super englisch verstehend/sprechend, waren froh endlich unsere Reise in Irland anzutreten.... soweit alles gut.... wir sind dann irgendwann von der Autobahn runter und ab in die Wicklower Mountains etc. Erste Nacht Wicklow und schon war die Maut vergessen... Irland ist so schön und Land und Leute super.... naja... leider vor Lauter schöner Eindrücke promt vergessen dass da doch noch diese Maut wäre...wie war das nochmals? Hmmm... naja eine Woche später kam es uns dann durch Zufall noch in den Sinn... mal gegoogelt und durch deinen Blog fast einen Schreck bekommen...zahlen bis 20.00 am nächsten Tag!!!!
    Sofort diese App runtergeladen und Nummer registriert.... und siehe da...6.20€ ohne Busse??? O. K.dachten wir... bezahlen wir diese zwei Fahrten? Obwohl nur eine gemacht? Das ist nun schon ein paar Tage her, jedoch wenn wir nun die Fahrzeugnummer eingeben steht immernoch 2 Fahrten 6.20€ ?
    E-mail mit "Beleg" kam sofort...
    Was nun? Ist es nun bezahlt oder nicht? Wie sehen wir dies auf der App?
    Auch ist nirgens ersichtlich wann die Durchfahrt war....sind noch bis 21.10. auf der Insel....
    Kannst du uns mehr dazu sagen? Ist unserer Meinung nach auf der App zu wenig beschrieben....
    Danke für eine Antwort...
    Gruss aus im moment Inishmor
    Heidi
  • Hallo Heidi, das mit der App ist mir nicht bekannt und macht auch keinen Sinn. Der Wagen ist bei iFlow durch die Mietwagengesellschaft registriert. Die Regeln dies unter sich. Die einfachste Variante ist bei einem Tankstellenshop die Maut bezahlen zu gehen. Einfach Nummernschild angeben und eine Durchfahrt bezahlen.

    Bei der Abgabe des Wagens darauf hinweisen, dass ihr mit Kreditkarte 6.20 Euro bezahlt habt und dies im Nachhinein mit der Kreditkartenabrechnung beweisen. Evtl. Bekommt ihr so den Betrag rückerstattet.

    Viel Spass noch auf der Grünen Insel!
    Reto
  • Hallo Reto,

    danke für die tollen Informationen auf deinem Blog :-), ich liebe es hier zu stöbern, ebenso wie dein e-book, welches ich natürlich auch haben musste. Bald werde ich nach 25 Jahren wieder einmal nach Irland reisen (ich freue mich schon sehr, es wird immer mein Herzensland bleiben <3), dieses Mal jedoch nicht mit dem Daumen (Autostopp) und einer Horde Kollegen wie damals, sondern mit meinen zwei jüngeren Teenagern und Mietauto. Frage: du hast von der Rushhour geschrieben. Welche Zeit ist die denkbar ungünstigste um aus Dublin herauszukommen Richtung Galway? Ich dachte, dass ich gegen 16.00 Uhr das Mietauto beim Flughafen abholen würde.

    Wäuz liebi Grüessli usem Mittuland,
    Mirjam
  • Hallo Mirjam, danke für deinen netten Kommentar. Nun, ich denke ab 16.00 Uhr wirds wild auf den Strassen rund um Dublin. Wenn ihr auf direktem Weg nach Galway fahrt, dann solltet ihr aber ums gröbste herumkommen. Der Abschnitt vom Flughafen auf der Autobahn bis Abzweigung Galway ist nicht sehr lang. Grüne Grüsse aus Cork, Reto
  • Hallo Reto,
    vielen Dank für deine Informationen. Was ich nur noch nicht so ganz verstanden habe: die Maut wird auf der M50 nur zwischen junction 6 und 7 verlangt. Wo liegt den dieser Abschnitt? Ich habe es auf googlemaps nicht gefunden. Sind die anderen Bereiche Mautfrei?
    Liebe Grüße
    Gabriele
  • Maut wird nur berechnet, wenn ihr bei der Durchfahrt fotografiert werdet zwischen Junction 6 und 7. Also müsste man vor J6 abfahren und nach 7 wieder drauf. Ob sich das lohnt? Wenn ihr euch extra dafür ein Navi anschafft, dann nicht :-)

    Spass beiseite. Ich würde deswegen keinen Umweg in Kauf nehmen. Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo,

    gibt es die möglichkeit wie in Österreich für eine Woche die Maut zu bezahlen, damit man nicht immer dran denken muss?
  • Hallo Kitty. Leider Nein, da man ja pro Durchfahrt bezahlt. Grüne Grüsse, Reto
  • Schöner Post!

    LG Tim
  • Hallo Reto,
    vielen Dank für die tolle Erklärung rund um die Mautgebühren in Irland. Ich möchte dort auch eine Rundreise mit dem Auto machen. Habe mich bereits um den Flug, Unterkünfte etc. gekümmert und alles passt. Allerdings gibt es ein Problem: Ich bin 24 Jahre alt.
    Ich suche schon seit Tagen im Internet nach einem geeigneten Mietwagen, für den ich für 10-11 Tage keine 500,00 Euro zahlen muss. Da ich unter 25 Jahre alt bin, fallen überall extra Gebühren (25-40 Euro zusätzlich pro Tag!) für Jungfahrer an.
    Hättest du da vielleicht sogar noch eine Idee oder eine Seite, bei der diese entweder gar nicht, oder nicht so hoch anfallen....?
    Ich wäre dir wirklich dankbar.

    Liebe Grüße, Franzi
  • Hi Franzi, so auf die schnelle habe ich bei http://irlanderleben.net/mietwagen_irland" target="_blank">billiger-mietwagen was gefunden. Zur Hochsaison zehn Tage für knapp 400 Euro, dies mit dem Rundum Sorglos Paket. Im Schadenfall habt ihr keinen Selbstbehalt und die beste Versicherung. Dazu kommen aber noch 26 Euro pro Tag und Fahrer für unter 25 jährige. Mit einem Fahrer kosten die 10 Tage also gut 650 Euro. Da gibts aber keine versteckte Kosten. Nur der Sprit ist noch separat.

    Grüne Grüsse
    Reto
  • Hallöchen!
    Eine Frage habe ich auf Eurer wirklich super informativen Seite (Vielen Dank dafür!) leider nicht beantwortet bekommen: es ist zwar von einem Preis von 1,90 € für die einmalige Durchfahrt die Rede, aber bedeutet das auch, dass es auf einer Autobahn auch nur eine Durchfahrung gibt? Oder kann es beispielsweise sein, dass mich nach dem Befahren der Autobahn alle zehn Kilometer eine Mautstation erwartet?
  • Nun, so schlimm ist es nicht in Irland. Aber du hast zum Beispiel auf der Strecke vom Flughafen Dublin hinunter nach Cork die elektronische Maut und dazu noch zwei weitere "manuelle" Mautstellen. Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo!
    Noch zur Ergänzung meiner vorherigen Frage. Wir waren mit unserem Privat-Pkw unterwegs, also mit deutschem Kennzeichen.
    MfG

    Walter
  • Hallo Walter, ich denke die hätten sich schon längst gemeldet und lassen da wohl auf irische Art die Fünf gerade sein. Apple schuldet Irland ja auch noch 13 Milliarden Steuergelder und die will der Herr Finanzmimister ja auch nicht haben :-)

    Ich würde mir da keinen Kopf machen und diesmal einfach an einer der "Payzone" Tankstellenshops die Maut bezahlen gehen.

    Grüne Grüsse
    Reto
  • Hallo! Ich bin gerade per Zufall auf diese Seite gestoßen. Wir waren 2012 für 3 Wochen in Irland und haben auch die M50 um Dublin benutzt. Das mit der Maut war mir gänzlich unbekannt. Wir wollen nächstes Jahr wieder nach Irland. Kann es da Probleme geben? Oder ist die Sache verjährt?
    MfG
    Walter
  • Hey! Hätte ich das mal vorher gelesen. Mir ist erst auf der Rückfahrt aufgefallen, dass ich auf der M50 elektronische Maut zahlen muss. Habe ich auch erledigt. Was ist denn mit der Hinfahrt? Da habe ich nicht drauf geachtet. Ist nun schon 4 Tage her. MfG Daniel
  • Hi Daniel, hast du nun eine Fahrt bezahlt? Vor Ort in einem Shop mit Payzone? Dann rechnet es dir jetzt die Hinfahrt an und die Rückfahrt dürfte nun noch offen sein. Geh einfach noch mal in so einen Shop und bezahle die zweite Fahrt, oder besprich das Ganze mit dem Autovermieter. Grüne Grüsse, Reto
  • Danke, für die perfeke, ausführliche Erklärung.
    In 14 Tagen gehts nach Irland und kurz vor knapp hab ich so nebenbei ergoogelt, dass es teilweise eine Maut gibt auf Irlands Straßen, wir hätten es nicht gewusst.
    Dank dir wissen wir jetzt wie es abläuft und könen uns drauf einstellen.
    Alles Gute weiterhin auf der grünen Insel
  • Hi Susanne, danke für deinen Kommentar und die Wünsche. Grüne Grüsse aus dem heute sehr trüben Cork, Reto
  • Danke, danke für die tolle Erklärung! Du konntest mir seeehr weiterhelfen. Weiter so! :)
  • Na gerne doch, danke Angelina!
  • Hi Reto,

    vielen Dank für diese umfangreiche und verständliche Aufarbeitung des Maut-Systems in Irland.
    Du hast endlich Licht ins Dunkle gebracht. :-)

    Nächste Woche geht´s für uns los und ich bin nun ein ganzes Stück entspannter.

    Beste Grüße

    Daniel
  • Hi Daniel, danke dir! Ja das kommt gut, wünsche euch schon jetzt viel Spass in Irland. Lasdt hören wie es euch gefallen hat. Grüne Grüsse, Reto
  • Eine wirklich schöne Zusammenfassung, vielen Dank. Jetzt stellt sich mir noch eine Frage: unser Mietauto ist von Thrifty, folglich werden die die Maut am Ende von der Kreditkarte abbuchen. Da dies ja nicht unmittelbar nach der Fahrt auf der M50 sein wird, gerate ich doch in Verzug und muss dann mit einer zusätzlichen Strafzahlung rechnen. Oder bezahlt die Mietwagenfirma sofort für mich nach der Durchfahrt und es bleibt bei 3,10 Euro? Oder kommt noch ein schönes Bearbeitungsentgelt wie in den USA dazu?
    Vielen Dank schonmal für eine Antwort.
  • Hi Thomas, danke für deine spannende Frage. Nun, die warden dir keine Strafzahlung aufbrummen. Das Auto ist registriert auf Thrifty und bei eFlow wissen die, dass es sich um einen Mietwagen handelt. Die rechnen unter sich ab. Falls du doch einen zu hohen Betrag auf der Kreditkarte in Abzug hast, erkundige dich bei Thrifty. Es kann sein, dass sie eine "Handling-Gebühr" verrechnen, wobei ich sowas noch nie gehört hätte. Aber denkbar ist ja alles ;-)
    Grüne Grüsse, Reto
  • Newsletter-popup ist nervig.
    Newsletter wird sofort als spam markiert
    Dass sich der popup auch nach anmeldung noch aufgehet ist unverschämt.
    du verleidest damit du Lust auf IR
  • Hallo Peter, danke für dein Feedback. Ich werde in nächster Zeit die Newsletter Boxen überarbeiten und mir Gedanken über eine neue Strategie machen. Diese Newsletter-Popup wirst du mehr und mehr finden beim Surfen. Auch mich nerven sie ab und an. Aber weisst du was, sie funktionieren gut. Das heisst sie bringen Aufmerksamkeit und die Leute melden sich gerne an. Leider gibt es technisch keine Lösung, welche verhindert dass die Boxen aufpoppen auch wenn man schon angemeldet ist für einen Newsletter. Man könnte dies lösen, indem man einen (kostenpflichtigen!) Memberbereich einführt und du dich somit anmelden musst. Vielleicht gehörst du zu den Internetnutzern, welche gerne für Informationen bezahlen? Lass es mich wissen, dann biete ich sofort nicht mehr alle Inhalte kostenlos an! Du siehst, dass ganze ist technisch nicht anders machbar und die wirst diese Erfahrung auf anderen Seiten auch machen. Den Newsletter brauchst du nicht als SPAM zu markieren, du kannst dich einfach über den entsprechenden Link abmelden. Grüne Grüsse, Reto
  • Man kann die Maut ja auch schon im Voraus bezahlen, wenn man sich sicher ist das man die Kamera-Mautstellen an der M50 überquert.
    Gut, für Mietwagen ist das nicht praktikabel, aber wer mit eigenem Auto fährt kann ich so etwa Stress nehmen,

    Die Frage ist nur, wie gibt man ein deutsches (oder schweizer) KFZ-Kennzeichen ein? Zuviel gezahlte Maut kann man angeblich auch zurückbekommen. Hat das jemand schon mal ausprobiert?
  • Hi Stefan

    Spannende Frage. Hatten wir bisher noch nicht. Man kann tatsächlich mit einem Wagen mit deutschen (oder anders europäischen Kennzeichen) die Maut vorbezahlen. Das geht ganz einfach an jedem Shop mit dem Zeichen "Payzone". Auch registrieren kann man den eigenen Wagen. Die Webseite von eflow.ie beschreibt den Prozess hier http://www.eflow.ie/help-guidance/faqs/my-journey/how-can-i-pay-the-m50-tol/index.xml So wie ich dass sehe kann man sich normal anmelden und gibt beim Zahlungsprozess das Kennzeichen ein. Ob man zuviel bezahlte Maut zurück bekommen kann ist wieder die andere Frage. Bei einem Mietwagen kann man es wie beschrieben beim Vermieter versuchen und mit Belegen dem Anliegen nachdruck verleihen. Bei einem Privatwagen kann man via Webform auf eflow.ie einen "Refund" beantragen. Grüne Grüsse, Reto
  • Eine ausführiche und gut verständliche Erklärung - für den "Ersttäter" eine willkommen Hilfe!
    Danke dafür!
    Werden es in zwei Tagen testen!!
  • Hallo Uwe

    Bitte gern geschehen und viel Spass auf der Grünen Insel. Falls ihr als "Ersttäter" weitere Erfahrungen mit der Maut macht - einfach melden!
    Grüne Grüsse
    Reto
  • Super Erklärung. Als Firma haben wir Informationen gesucht.
    Falls es interessiert könnten Sie die Kosten für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen hinzufügen: 6,30 € pro Strecke (M50_ North- und Southbound). Wenn man fotografiert wird, bekommt man ca. 1 Monat später Post von Eflow / Euro Parking Collection und muss die fällige Maut bezahlen
  • Hallo Sarah! Vielen Dank für Ihren Kommentar. Gerne habe ich die Information betreffend der Fahrzeuge über 3.5 Tonnen in den Guide aufgenommen. Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo,
    Avis übernimmt NICHT das eTOLL, muss man selber zahlen. Habe alle paar Wochen ein Mietauto von Avis. Also weiß ich es 100%ig. Steht übrigens auch auf der Avis Homepage.
  • Hi Markus, Danke für den Hinweis! Ich habe dies geändert. Du hast natürlich vollkommen recht. Irgendwie ist mir Avis in die falsche Liste verrutscht. Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo Reto,
    danke fuer den guten Beitrag. Meine Frage: wie ist das Bezahlen bei dem Dublin-Tunnel? ich muss vom Flughafen Richtung Dun Laoghaire mit dem dem Auto. unter (http://www.etoll.ie/driving-on-toll-roads/toll-rates/#comp00005347f8480000009b7867fe) steht, dass man Cache oder mit der Kreditkarte bezahlen kann. Aber wie ist es in der Praxis? Ist da ein Haeuschen, mit einer Person drin, und man muss explizit anhalten? Koennen die dort auch Bargeld wechseln?
    Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. HAbe aber schon ein Horror davor dass ich hier passenden Muenzen sammeln muss, und dass ich dort mitten auf der Autobahn eventuell nur Scheine habe, und nicht bezahlen kann.

    Bei welchen Maut-Stellen in Dublin/Irland muss man definitiv passendes Kleingeld dabei haben?

    DAnke und Gruss,
    ALex.
  • Hi Alex, durch den Tunnel bin ich selbst noch nie gefahren - höchstens mit dem Airport-Shuttle. Elektronisch ist nur die eine Mautstelle. Alle anderen sind Mautstationen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten die Maut zu bezahlen. Cash passend in dem du den exakten Betrag in einen "Korb" wirfst beim passieren, Cash bei einer bedienten Durchfahrt (meine Empfehlung, mit Kreditkarte. All diese Optionen sind relativ früh beschildert und du kannst entsprechend einspuren. Wie gesagt empfehle ich dir eine bediente Station (Beschildert mit Männchen mit Geldscheinen/Stückchen). Ist ein bisschen schwierig zu beschreiben, aber wenn du es siehst verstehst du was ich meine.
    Durchfahrt durch Tunnel ist vor allem in Stosszeiten nervig und vor allem teuer. Nach möglichkeit also eine Durchfahrt in den "Rush Hours" vermeiden. Grüne Grüsse, Reto
  • Danke, jetzt weiß ich was ich hätte machen müssen. Ich wundere mich gerade über meine Rechnung über drei Mal 3,10 € für die dreimalige Nutzung der M50 plus 9 € Bußgeld. Jetzt verstehe ich es, schade, dass ich das nicht vorher wusste.
  • Hi Thomas
    Autsch! Aber jetzt weisst du für die nächste Durchfahrt auf der M50 bereits Bescheid. Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo! Vielen Dank für die ausführliche Info zur Maut in Irland! In knapp 3 Wochen starten wir zu unserem 3. Irland-Urlaub. Diesmal starten wir von Dublin aus mit unserem Mietwagen Richtung Valentia Island. Uns würde noch interessieren welche Erfahrungswerte bezüglich der Maut auf der M50 es mit der Autovermietung Enterprise gibt? Vielen Dank
  • Hi Melanie

    Mit Enterprise habe ich selbst gar keine Erfahrungen gemacht. Auf der Website habe ich aber die gewünschte Information gefunden. Bei Enterprise ist man selbst für die Bezahlung der Maut auf der M50 verantwortlich. Das heisst ihr müsst diese bis 20:00 Uhr am Folgetag bezahlt haben. Mehr Infos und Vertragsbedingungen hier http://enterprise.custhelp.com/ci/fattach/get/3107409/1405345594/redirect/1/filename/Ireland%20May%202014%201.pdf Weisst du schon ob ihr auf Valentia Island Internet habt? Wenn nicht würde ich auf dem Web bei einer der Zahlstellen in einem der Shops vorbei gehen und die Maut dort Bar bezahlen. Auf Valentia waren wir noch nie, steht aber auch auf der Liste. Viel Spass euch! Grüne Grüsse, Reto
  • Hallo Reto!

    Herzlichen Dank für die Info! Sehr hilfreich :)
  • Hallo Reto(?), endlich mal eine klare, nützliche Information. Danke dir. In drei Wochen geht es los nach Irland. Ich freue mich riesig.
    Liebe Grüße Anne
  • Hallo Anne, Danke dir! Den Artikel habe ich gerade gestern aktualisiert. Bin aber noch nicht fertig geworden, da kommen noch mehr nützliche Informationen! Bitte vor dem Urlaub nochmals hier vorbei schauen. Wünsche euch tolle Ferien hier bei uns in Irland! Grüne Grüsse, Reto
  • Eine sehr gute Erklärung. Das wird einigen sicherlich eine sehr große Hilfe sein, um dort vor Ort mit der Bezahlung der Automaut klar zu kommen.
  • Hallo Thomas, Danke für deinen Kommentar. Ich werde in den nächsten Wochen diesen Post noch überarbeiten und ergänzen können. Falls du (oder sonst ein Leser) eigene Erfahrungen mit der Maut haben - bitte hier kommentieren. Grüne Grüsse, Reto

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net