Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Ruf diese beim Wandern in Irland erlebten, magische Momente zurück!

21. August 2015 0
Melde dich an. Erhalte mehr. Erlebe mehr.

Lies den Newsletter von Irland erleben.
Weil du mehr sehen willst was da draussen ist.
Als Dankeschön bekommst du die Gebrauchsanweisung für Irland mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten kompakt in einem handlichen Dokument zum Herunterleden bereitgestellt.

Das ist Wandern in Irland…

Der Aufstieg zum Wasserfall gestaltet sich als sehr steil. Wir gut ausgerüsteten, aber mit nicht allzu guter Kondition versehenen Wandervögel, stapfen tapfer einem schmalen Pfad hoch.

Ab und zu halten wir Inne. Natürlich mit dem Vorwand einen Blick auf die wunderbare Landschaft zu erhaschen. In Wirklichkeit gönnen wir uns alle paar Minuten eine kleine Verschnaufpause. Der Pfad verläuft parallel zum Wasserfall und steigt nun noch mehr an.

Die Kalksteine dienen uns als Treppe und mehr oder weniger gekonnt steigen wir Meter um Meter hoch – bis wir schliesslich auf dem Plateau angekommen sind und der Wasserfall sich nun unter uns befindet.

Wandern in Irland. Gleninchaquin Naturpark, Beara

Blick auf den Ring of Kerry im Vordergrund der Lake Inchaquin

Wir geniessen den fantastischen Ausblick – diesmal bleibt uns nicht nur vom Aufstieg beinahe die Luft weg. Sondern von der unglaublich schönen Landschaft.

Unter uns ein kleiner See, in welchem das reflektierte Sonnenlicht glitzert wie Millionen Sterne und sich die fliehenden Wolken um die Wette spiegeln.

Am Horizont erblicken den berühmten Ring of Kerry. Dessen Hügel sich mächtig und doch so sanft aus der Kenmare Bay heraus erheben.

Dies war einer dieser grossartigen Momente.

Doch wie kannst du diese magischen Augenblicke auch erleben?

Eines der grossen Themen auf diesem Reiseblog für Irland ist das Wandern. In diesem Blogpost zeige ich dir folgendes:

Wandern gehen in Irland


Das ist Wandern in Irland!


Welches sind die schönsten Landschaften in Irland, welche sich zum Wandern lohnen?

Welche Tradition hat das Wandern in Irland?

Keep Ireland Open – gibt es ein Wegerecht?

Die wichtigsten Regeln fürs Wandern in Irland

“Leave no Trace” – 7 Prinzipien, welche einzuhalten sind

 

Welches sind die schönsten Landschaften in Irland, welche sich zum Wandern lohnen?

Die schönsten Landschaften wurden zu National Parks (Republik) bzw. Areas of Outstanding Beauty (Nordirland) erklärt.

Im County Donegal zählt dazu der Glenveagh, im County Wicklow die Wicklow Mountains mit der altertümlichen Stätte von Glendalough und im County Kerry der Killarney National Park.

In Irland wandern gehen

Wie hier in Glendalough kann man Wandern in Irland mit entdecken von jahrhunderten alten Stätten kombinieren.

Im Norden wurden die Sperrin Mountains, die Causway Küste und die Glens of Antrim zu ausserordentlichen Schönheiten erkoren.

Daneben gibt es natürlich jede Menge von mehr oder wenigen “versteckten” oder bekannten Regionen und Landschaftsteile, welche sich zu Fuss zu erkunden lohnen. Du findest auf diesem Blog viele dieser „hidden Gems“.

Mein Ziel ist es dir das Wandern gehen in Irland „off the beaten Track“ näher zu bringen.

Fernab der üblichen Touristenpfade gibt es für uns beide viel zu entdecken!

Welche Tradition hat das Wandern gehen in Irland?

Die Iren neigen manchmal zur Übertreibung. Wenn sie von sich behaupten würden, wandern auf der Grünen Insel wäre bereits seit Jahrzehnten als Hobby bekannt und beliebt, wäre dies eine dieser Übertreibungen.

Wandern am Strand in Irland

Über meterhohe Sanddünen geht es hier im County Wicklow, hinunter zum Strand. Dieser lädt zum Spazieren und Wandern ein.

Fakt ist, dass sich in den letzten Jahren die Berufe wie überall in Westeuropa von der Urproduktion zum Dienstleistungssektor verschoben haben. Dadurch entstanden der Drang mehr Freizeit im Freien zu verbringen. Früher war dies wenig gefragt.

Heutzutage erfreut sich das Wandern wachsender Beliebtheit bei den Iren. Vermehrt kommen Wanderfreunde aus allen Herren Länder auf die Grüne Insel. Sie wollen die irische Landschaft und Kultur per Pedes erkunden und entdecken.

Man müsste nun meinen, dass Irland ein wahres Wanderparadies ist. Die Grüne Insel bietet dafür alle Vorausetzungen.

Relativ einfach zu bezwingende Berge, zum Begehen verlockende Hügel, verschlungene Strässchen und auch einige wenige grüne Wälder. Wenn du deinen Wanderurlaub in Irland antrittst, wirst du dich aber schon bald einmal Fragen:

Wo sind den die Wanderwege?

Selbst die Iren stellen sich diese Frage. Noch immer gibt es nur relativ wenige markierte oder ausgeschilderte Wanderwege. Zwar gibt es mittlerweile wenigstens detailiertere Karten im Massstab 1:25’000, aber irgendwie ist die grosse Wanderrevolution an Irland vorbeigegangen.

Wandern am Mizen Head

Der südwestlichste Punkt in Irland ist der Mizen Head. Der Leuchtturm liegt spektakulär auf den Klippen und die Halbinsel lädt ebenfalls zum Wandern ein.

Vergleicht man Irland mit dem Wegnetz von England, steckt das Wandern hier noch in den Kinderschuhen. Neidisch schaut der Ire hier nach England wo der geneigte Wandersmann schier unzählige tausende Kilometer an Wanderwegen vorfindet, dazu tolle, detaillierte Karten kaufen kann und vor allem ein Wegerecht kennt.

Keep Ireland Open – gibt es ein Wegerecht?

Die Geschichte Irlands ist durch die Jahrhunderte lange Besatzung der britischen Krone geprägt. Irische Landbesitzer wurden in den verschiedenen Phasen dieses 800 Jahre dauernden Konfliktes immer wieder enteignet. Angesiedelt wurden englische und schottische Protestanten. Dies betraf vor allem grosse Teile von Ulster, sowie auch sehr stark ausgeprägt im Südwesten.

Erst durch die Landreformen, der sogenannten “Land Acts”, kamen die Iren wieder in den Besitz ihres Landes. Die Serie von Land Acts resultierte im “Irish Free State”, welcher 1922 gegründet wurde. Vom Free State ausgenommen waren die Gebiete in Ulster, welche wir heute als Nordirland kennen und nach wie vor von der britischen Krone regiert werden.

Dies eine kurze Einführung in die irische Geschichte um die Frage des Wegerechts zu beantworten. Die kurze Antwort, ob es ein Wegerecht gibt wie man in Schottland oder England kennt lautet: Nein.

Aber.

Spazieren am irischen See

Das Lough Hyne bei Skibereen im Co. Cork ist ein bekanntes Naherholungsgebiet und bietet auch tolle Möglichkeiten zum Spazieren gehen.

Keep Ireland Open ist eine Bewegung von engagierten Bürgern, welche sich für den öffentlichen Zugang von Privatland in Irland einsetzt. Dieser Prozess um ein “Right to roam” zu erreichen wird wohl noch Jahre wenn nicht Jahrzehnte in Anspruch nehmen.

Bis dahin gilt sich an die 7 Prinzipien des “Leave no Trace” Konzeptes zu halten. Mehr dazu gleich.

Der in Deutschland bestens bekannte Autor und Wanderer, Markus Bäuchle von Wanderlust, hat für dich zum Thema Wandern in Irland einige Insidertipps parat.

Die wichtigsten Regeln fürs Wandern in Irland

Wie für jedes Land und jede Region gelten auch für Irland einige „Regeln“.

Beachte diese.

  • Ausrüstung: gute Kleidung und Schuhe sind unerlässlich. Sonnenschutz und Regenjacke gehören immer mit
  • Mobilephone, voll aufgeladen
  • Karte oder GPS-fähiges Gerät mitnehmen
  • Wetter beachten, allfällig Ebbe und Flut nicht vergessen
  • Auch auf der Tour das Wetter laufend beobachten
  • Genügend Zeit einplanen. Allfällig Tages- und Nachteinbruch miteinrechnen
  • Bei Tour fernab aller Pfade und im Gebirge: Hotel/B&B informieren, Nummer da lassen
  • Nach Möglichkeit nicht alleine losziehen

Wandern auf Nebenstrassen in Irland

Eine gute Variante um in der irischen Landschaft wandern gehen zu können ist die Benutzung der meist wenig befahrenen “Backroads”.

“Leave no Trace” – 7 Prinzipien, welche einzuhalten sind

Zudem gibt es sieben Prinzipien, welche von Tourismusverbänden, Landlords und Outdooranbietern zusammen ausgearbeitet wurden. Zusammengefasst sind dies die folgenden Prinzipien, welche herausgegeben wurden.

Hier die Kurzform davon.

  1. Vorausplanen und sich vorbereiten
  2. Rücksicht auf andere (Wanderer UND Einheimische, sprich Eigentümer)
  3. Respektiere alle Tiere
  4. Laufe auf existierenden Pfaden, campiere an dafür vorgesehenen Orten
  5. Hinterlasse alles wie du es vorgefunden hast
  6. Entsorge deinen Abfall selbst
  7. Mache nur Feuer wenn unbedingt nötig

Wandern im Südwesten Irlands

Eyeries ist das bunteste Dorf Irlands und rundherum gibt es einige hervorragende Wanderwege. Auch der Beara Way führt hier vorbei

Du findest unter folgendem Link eine vertiefte Ausführung der “Leave no Trace” Prinzipien.

So, lieber Wanderfreund.

Dies war die Einführung in das Wandern in Irland! Mit diesem Beitrag habe ich dir die Grundlagen für deine Wanderung in Irland in die Hand gegeben.

Fühlst du dich schon bereit solche grossartigen Momente wie Eingangs erwähnt selbst zu erleben?

 

Du willst mehr von Irland erleben? Erhalte kostenlos meine "Notizen von der Grünen Insel".

Packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deinen Posteingang.

Komm mit auf eine Reise durch Irland. Gemeinsam entdecken wir Orte, Menschen und Geschichten.

Hol dir als Dankeschön meine Gebrauchsanweisung fürs Reisen nach Irland. Mit nützlichen Checklisten und wertvollen Links.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net