Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Wie du die richtige Schule für einen Sprachaufenthalt in Irland findest

27. Dezember 2015 3

Bereit für viel Irlandliebe?
Melde dich für den Newsletter an

Erhalte eine geballte Ladung an Reisetipps, Guides und Geschichten kostenlos in dein Postfach
(Als Dankeschön bekommst du einen Bonus mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten)

*Sponsored Content* Eine der grössten Herausforderungen, welche sich mir als Auswanderer hier in Irland stellen ist die Sprache.

Klar Englisch ist jetzt nicht Chinesisch und noch relativ einfach zu lernen. Doch gerade im Berufsalltag stehe ich manchmal mit meinem Schulenglisch an. Ausserdem gibt es natürlich auch hier in Irland verschiedene Dialekte. Welche mal besser, mal schlechter zu verstehen sind. Auch je nachdem wie schnell das Gegenüber spricht.

Ein lustiges Müsterchen davon, findest du im Video am Anfang dieses Beitrages.

Alles etwas leichter fällt dir, wenn du über einen grösseren Wortschatz verfügst und dich auch mit den Grundlagen der Grammatik auseinander gesetzt hast. Wenn du viele Wörter kennst und die Zeiten einigermassen korrekt anwenden kannst ist dir schon viel geholfen.

Wieso sich ein Sprachaufenthalt in Irland für dich lohnt und alles was du dazu Wissen solltest

Eine interessante Möglichkeit nicht nur die Sprache zu lernen, sondern gleichzeitig die irische Kultur und die Einwohner der „Grünen Insel“ kennen zu lernen ist einen Sprachaufenthalt in Irland zu machen.

Ich hatte die Gelegenheit mit Frau Schmitt von Sprachdirekt ein Interview zu führen. Die Firma ist Partner der besten Sprachschulen weltweit und vermittelt interessierten Leuten jeden Alters Fremdsprachen im jeweiligen Zielland zu lernen.

Englisch lernen in Irland? Hier einige Fragen zu den Angeboten für einen Sprachaufenthalt in Dublin.

Frau Schmitt, wieso ist gerade Irland bei den Deutschen ein derart beliebtes Ziel um einen Sprachaufenthalt zu absolvieren?

Sprachaufenthalt in Irland Melanie Schmitt arbeitet bei Sprachdirekt.de in der Kundenbetreuung. Sie ist also von A-Z für einen gelungenen Sprachaufenthalt in Irland zuständig.

Die „Grüne Insel“ verfügt über einen ganz eigenen Charme, den wir Deutsche zu schätzen wissen. Die atemberaubende Natur, bestehend aus Steilküsten, Wäldern und leichten Hügeln, wirkt sehr attraktiv und anziehend auf uns. Außerdem gelten die Iren als sehr aufgeschlossen und gastfreundlich, sodass Irland ein absolut empfehlenswertes Ziel für eine Sprachreise darstellt.

Für wen eignen sich die Englischkurse, welche Sie vermitteln besonders, oder anders gefragt bieten Sie einen Schwerpunkt?

Wir haben verschiedene Schwerpunkte, die sich den Bedürfnissen der Sprachschüler individuell anpassen. Standardkurse, Intensivkurse, Privatkurse, Prüfungsvorbereitungskurse, Teacher Training, Crash Kurs oder ein 50+ Programm sind nur eine Auswahl an Kursen, die wir anbieten, sodass diese für jedermann geeignet sind und eine sehr große Zielgruppe besitzen.

Beim Wort Sprachaufenthalt kommen mir vor allem junge Leute unter 20 Jahren in den Sinn, welche ihr Schulenglisch aufbessern wollen. Doch bieten Sie auch Kurse für Leute an, welche schon fest im Berufsleben stehen und ihr Business-Englisch verbessern möchten?

Hierbei handelt es sich um ein weitverbreitetes Klischee, allerdings sind Teenager nur eine von mehreren Zielgruppen, die wir ansprechen. Für berufstätige Personen, die ihren Lebenslauf verschönern und auf der Karriereleiter etwas aufsteigen möchten, bieten wir in der Tat Business-Englischkurse an und auch unser bereits angesprochenes 50+ Programm zeigt, dass unsere Sprachschulen keine Altersgrenzen kennen.

Wie sieht es mit der Unterkunft aus? Dublin ist ja ein teures Pflaster. Bietet die Schule eigene Unterkünfte an?

Das ist sicherlich richtig, Irland ist nicht ganz billig. Dennoch verfügen wir über preisgünstige Unterkünfte verschiedener Art. Sprachschüler können bei uns in den Sommermonaten ein Zimmer in einem Mehrpersonen-Apartment mit Gemeinschaftsküche, -bad und -wohnzimmer buchen oder aber ein Zimmer in einer Residenz. Diese sind am ehesten mit einem klassischen Hostel einfachen Standards zu vergleichen und daher eher für jüngere Sprachschüler geeignet, die vor allem die zentrale Lage schätzen. Eine interessante Option ist auch der Aufenthalt bei einer Gastfamilie.

Gastfamilie!? Das interessiert mich besonders. Heisst dies, dass ich als Sprachschüler sozusagen Anschluss zu einer irischen Familie erhalte oder bin ich einfach dort geduldet?

Nein, natürlich sind Sie dort nicht nur geduldet, sondern komplett in ihrem Tagesablauf integriert und im wahrsten Sinne des Wortes Teil der Familie. Das Wohnen bei einer Gastfamilie ist besonders vorteilhaft zum Englischlernen, da Sie die im Unterricht gewonnen Sprachkenntnisse sofort mit Ihren Familienmitgliedern auf die Probe stellen können. Zudem sind Sie somit praktisch „gezwungen“, wirklich dauerhaft Englisch zu reden, wodurch der Lernerfolg besonders hoch ist. Außerdem lernt man auf diese Art und Weise auch die irische Kultur hautnah kennen, denn wo sollte das besser funktionieren als in einer typisch irischen Familie?

Nach welchen Kriterien wird eine Gastfamilie von Ihnen ausgewählt und werden diese auch überprüft und wenn ja wie?

Die Kriterien, nach welchen wir diese auswählen, sind die Qualität des Hauses und des Zimmers, die Wohngegend und natürlich auch die Familienverhältnisse. Selbstverständlich überprüfen wir die Gastfamilien durch regelmäßige Besuche seitens Mitarbeiter der Sprachschule, weshalb eine hohe Lebensqualität für unsere Sprachschüler bei sämtlichen Gastfamilien gewährleistet ist.

Es handelt sich hier um „Familien“ ganz unterschiedlicher Art: Alleinstehende Personen, Paare ohne Kinder, mit Kindern, oder mit Kindern, die bereits nicht mehr zu Hause leben sowie alleinerziehende Eltern. So unterschiedlich wie „Familien“ eben sein können.

Was ist wenn ich nicht nur Englisch lernen möchte, sondern auch möglichst viel an irischer Kultur und Geschichte mitbekommen möchte und auch etwas vom Land sehen will. Bieten  Sie auch ausserhalb der Lektionen Aktivitäten an?

Natürlich, auch dann werden Sie bei uns fündig. Ausflüge, wie z.B. ein Besuch der berühmten Guinness Brauerei oder der Whiskey Brennerei „Old James“, eine Führung durch das Trinity College oder eine ganztägige Wanderung durch die Wicklow Mountains sind fester Bestandteil des Alltags. Somit lernen Sprachschüler in Dublin nicht nur Englisch, sondern auch die irische Geschichte kennen.

Das tönt ja super spannend! Wie sind die Lektionen an und für sich gestaltet? Gehen die Lektoren auch auf die Geschichte und Kultur von Irland ein und lerne ich so neben der englischen Sprache auch viel über das Land selbst?

Wenn Sie bereits etwas Vorwissen in Englisch mitbringen, dann ja. Aber pauschal beantworten kann man dies nicht, da sich die Unterrichtseinheiten nach dem Wissen der Schüler richten. Alle Kurse in Dublin basieren prinzipiell auf den folgenden vier Grundpfeilern: Sprechen, Hörverständnis, Lesen und Schreiben. Je nach Englischlevel der Teilnehmer wird der Lehrer natürlich Rücksicht auf die zu behandelnden Stoffe bzw. Kursinhalte legen. Sollte es sich um eine Kursgruppe mit wenigen Vorkenntnissen handeln, wird natürlich mehr Wert auf Grammatik und Vokabular gelegt. Ist der Kurs schon etwas weiter und es bleibt mehr Raum für Gespräche und Diskussionen, werden die Lehrer natürlich hier auch Themen aus dem irischen Alltag besprechen, Sprichwörter behandeln oder auf irische Traditionen eingehen.

Toll! Aber Hand aufs Herz. Sind die Sprachschulen denn auch zertifiziert und anerkannt? 

Aber natürlich! Die Qualität der Lehre ist uns besonders wichtig, weshalb wir Wert darauf legen, nur mit renommierten Sprachschulen zusammenzuarbeiten. Unsere Sprachschule in Dublin ist als einzige der Stadt Mitglied bei „Quality English“. Hierbei handelt es sich um einen Verband für exzellente Englisch Sprachschulen im Familienbesitz. Außerdem ist sie vom irischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft zertifiziert und Mitglied bei MEI-RELSA (Marketing English in Ireland – Recognised English Language School Association). Dieser Verband repräsentiert hochwertige irische Sprachschulen und achtet auf einen hohen Standard des Unterrichts.

Die Leser von “Irland erleben” besuchen diesen Reiseblog offensichtlich, weil Sie an Irland interessiert sind. Doch warum sollte sich jemand der bei einem Sprachaufenthalt in Irland Englisch lernen ausgerechnet Dublin als Standort aussuchen und nicht London, Cornwall, Edinburgh oder Galway und Cork?

Dublin ist eine international aufstrebende Stadt mit einem großen Mix verschiedener Kulturen. Die Internationalität zeigt sich auch in der großen Anzahl an Restaurants, Clubs, Pubs und Kulturorganisationen, die sehr um die interkulturellen Kontakte bemüht sind. Unsere Sprachschule kümmert sich mit großem Engagement um soziale Aktivitäten, die unabhängig vom Kurs angeboten werden. Ein riesiger Pluspunkt für Dublin oder Irland im Allgemeinen ist natürlich der Euro! Keine lästigen Umrechnungen und Kursschwankungen.

Da spricht ja alles für Dublin! Herzlichen Dank, Frau Schmitt für dieses aufschlussreiche Interview.“

Gern geschehen! Danke für die Möglichkeit, Ihre Leser über Sprachreisen nach Irland informieren zu dürfen. Es hat mir sehr viel Spaß bereitet, Ihre interessanten Fragen zu beantworten! Ich hoffe, Ihre Leser profitieren davon.

Zum Schluss habe ich für dich noch ein Video gefunden mit einem schönen Nordirischen Akzent. Viel Spass.

Hast du schon einmal einen Sprachaufenthalt in Irland gemacht? Wen ja, was sind deine Erfahrungen?

Reif für deine Herzensinsel?
Hol dir meine Notizen von der Grünen Insel

Du möchtest weitere packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deine Inbox erhalten?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch Irland und gemeinsam entdecken wir die schönsten Plätze, lernen die Iren kennen und haben viel Spass! 

Als Willkommens-Präsent schenke ich dir meine „Gebrauchsanweisung für Irland“. Hier findest du in kompakter Form eine geballte Ladung an Reise Know-How sowie praktische Checklisten.
Ach, keine Sorge. Ich hasse SPAM genau so wie du. Falls dir der Irland-Newsletter nicht gefällt kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden.

3 Kommentare

  • Hallo! Danke für diesen tollen Artikel. Die Informationen haben mir bei meiner Planung für mein Sprachaufenthalt sehr weitergeholfen. Lg
  • Echt cooles Interview mit interessanten Informationen! Hat mich wirklich neugierig auf Irland gemacht xD

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net