Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Liegt der heilige Nikolaus in Kilkenny begraben?

24. Dezember 2013 0

Bereit für viel Irlandliebe?
Melde dich für den Newsletter an

Erhalte eine geballte Ladung an Reisetipps, Guides und Geschichten kostenlos in dein Postfach
(Als Dankeschön bekommst du einen Bonus mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten)

Den Erzählungen nach liegt der Weihnachtsmann im verlassenen, mittelalterlichen Ort Newton Jerpoint (nahe Thomastown, Co. Kilkenny) begraben. Die Figur des Santa Claus, wie in die Amerikaner nennen, hat seinen Ursprung im Hl. Nikolaus von Myra. Genau dessen Gebeine wurden im Jahre 1200 von Bari nach Irland gebracht. Der Weihnachtsmann ist Tod – keine Geschichte für eure Kinder!

Der Hl. Nikolaus von Myra wurde schon früh zum Waisen und er verschenkte sein Erbe der Armen und wurde Priester. Er wurde bald von seinem Onkel Nikolaus zum Bischof geweiht und während der grossen Christenverfolgung um 310n. Chr. schwer gefoltert. Er trat gezeichnet von den schweren Folterungen beim berühmten Konzil von Nicäa (325n. Chr.) auf und verkündete dort die Dreieinigkeit (Gott, Jesus, heiliger Geist), welche dort zum Dogma erklärt wurde. Nach seinem Tod an einem 6. Dezember lief der Überlieferung nach Öl aus seinen Gebeinen, welches die Kranken heilen konnte.

Wie die Gebeine des Weihnachtsmannes nach Irland kamen

Um die Gebeine des Hl. Nikolaus von Myra vor den Sarazenen schützen zu können brachten Kaufleute die Reliquien, damit diese nicht verloren gehen konnten, im Jahr 1087 nach Bari. Dort wurde die monumentale Basilika S. Nicola erbaut und von Papst Urban II. im Jahr 1098 geweiht. Doch wie kamen nun die Gebeine des Hl. Nikolaus nach Irland? Hier gibt es zwei Versionen der Geschichte

    • Die zwei Ritter

Diese Legende besagt, dass zwei von einem Kreuzzug zurückkehrende Ritter die Reliquien des hl. Nikolaus von Bari nach Irland brachten. Aus diesem Grund sind auf dem Grabstein des hl. Nikolaus hinter jeder Schulter zwei Köpfe von Rittern dargestellt.

    • Die Familie de Frainets

Eine andere Legende besagt, dass die einflussreiche französische Familie der de Frainets die Gebeine von Nikolaus erst im Jahre 1169 von Myra nach Bari brachten. Zu dieser Zeit war die Stadt im heutigen Italien von den Normannen besetzt. Als diese von dort vertrieben wurden flüchtete die Familie de Frainets nach Nizza und nahm die Gebeine mit. Da die de Frainets auch Land bei Thomastown im Co. Kilkenny besass, brachten sie die Relikte nach Irland.

Im Jahr 1200n. Chr. wurde der Hl. Nikolaus dort schliesslich begraben, was von einem heute gut erhaltenen Grabstein bezeugt wird. Gleichzeitig wurde die Kirche St. Nicholas Kirche errichtet. Der Ort wurde in den folgenden Jahren zum Pilgerort und Newton Jerpoint wuchs auf ein für damalige Verhältnisse beachtliches Dorf von 27 Häusern. Heute gilt Newtown Jerpoint als eine der best erhaltenen Beispiele eine im 12. Jahrhundert verlassenen, mittelalterlichen Stadt. Für lockere 8 Euro Eintritt kann man die Überreste und natürlich den Grabstein des Weihnachtsmannes besichtigen.

Weiterführende Links und Textquellen

Timetravel Ireland – die Geschichte von Newtown Jerpoint (english)
Newtown Jerpoint auf Wikipedia (english)
Der Hl. Nikolaus

Reif für deine Herzensinsel?
Hol dir meine Notizen von der Grünen Insel

Du möchtest weitere packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deine Inbox erhalten?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch Irland und gemeinsam entdecken wir die schönsten Plätze, lernen die Iren kennen und haben viel Spass! 

Als Willkommens-Präsent schenke ich dir meine „Gebrauchsanweisung für Irland“. Hier findest du in kompakter Form eine geballte Ladung an Reise Know-How sowie praktische Checklisten.
Ach, keine Sorge. Ich hasse SPAM genau so wie du. Falls dir der Irland-Newsletter nicht gefällt kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net