Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Hyde Whiskey Nr. 10 – ungefiltert, wie ein irischer Präsident

27. Februar 2016 0

Bereit für viel Irlandliebe?
Melde dich für den Newsletter an

Erhalte eine geballte Ladung an Reisetipps, Guides und Geschichten kostenlos in dein Postfach
(Als Dankeschön bekommst du einen Bonus mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten)

a Uachtaráin

Was irisch ist und womit der Präsident gemeint ist.

Das Staatsoberhaupt der Republik Irland.

Einer dieser Präsidenten war ein Mann, Namens Douglas Hyde. Er wurde 1948 zum ersten Präsidenten überhaupt gewählt.

Und ihm zu Ehren haben zwei Brüder aus dem County Cork eigens einen Whiskey benannt. Den Hyde Nr. 10 – President’s Cask.

Vor einigen Wochen habe ich nicht schlecht gestaunt. Auf Twitter erreichte mich eine Nachricht. Dürfen wir dir unseren Hyde Whiskey zum Ausprobieren schicken und magst du eine Rezension dazu schreiben?

Ich meine, da muss man nicht lange überlegen. Einfach schicken!

Schon ein paar Tage später kam die erfreuliche Post bei uns in Bandon an. Der Weg aus Cork City war ja auch nicht allzu weit. Im Paket befinden sich neben einer leckeren, dunklen Schokolade und einem informativen Flyer ein Fläschchen der zu testenden Flüssigkeit.

Der Hyde Whiskey. Die präsidentiale Abfüllung, 10 Jahre im Kentucky Bourbon Fass gereift. Doch was für einen Hintergrund hat dieser irische Whiskey eigentlich, was hat es mit einem Präsidenten zu tun?

Douglas Hyde – der erste Präsident der irischen Republik

Douglas Hyde war der erste Präsident der irischen Republik. Aufgewachsen als Sohn eines protestantischen Geistlichen, welcher die Familie kurz nach Douglas Geburt verliess, tat sich durch die Gründung der Gaelic League hervor. Ziel dieses Zusammenschlusses war die Pflege und Wiederbelebung der irischen Sprache.

Hyde wurde in Kanada zum Professor für moderne Sprache berufen und dozierte anschliessend am University College in Dublin. Douglas war bereits früh mit der irischen Sprache vertraut, er übersetzte zahlreiche Texte und auch Volkslieder ins Englische, er schrieb selbst einige Dramen und schrieb die Geschichte der gälisch-sprachigen Literatur Irlands nieder.

1937 wurde er, als Senator, von allen Parteien einstimmig zum Präsidenten Irlands gewählt. Dieses Amt hatte er von 1938 – 1945. Er verstarb am 12. Juli 1949 in Dublin.

Hyde Whiskey – der Hintergrund

Die Firma operiert offiziell als Hibernia Distillers von Blackrock aus, einem Quartier in Cork City. Der Whiskey wird aber aus West Cork stammen. Genauer aus Skibbereen. Wie viele andere Startups der Branche greift Hyde derzeit auf eine bewährte Marke zurück um sich bereits jetzt einen Namen aufzubauen.

Das Wasser des Lebens stammt nämlich von der Cooley Distillery, welche Marken wie Tyrconnell, Kilbeggan und Connemara herstellt. Es handelt sich dabei um einen, wie beim irischen Whiskey üblich, zweifach destillierten Single Malt.

Bereits 10 Jahre im Bourbon Fass gelagert, macht Hyde noch das Finishing für die letzten 6 Monate. Mit ein wenig Magie und viel Können erfährt der Hyde Whiskey im Sherry Fass seine Krönung.

Das Geschäftsmodel welche die beiden Hyde Brüder anwenden ist kein unübliches. Auch die neuen Sterne am irischen Whiskey-Himmel wie Teeling und Walsh Whiskey verwenden Destillate von anderen Marken. Bis Hyde seinen „eigenen“ Whiskey wird anbieten können, gehen gemäss Conor Hyde mindestens noch 5 Jahre.

So testen wir doch mal, was die Jungs mir da als Muster geschickt haben. Ich nehme vorweg. Mir schmeckts. Und es schmeckt nach mehr.

irischer Whiskey aus Cork

Der Hyde Whiskey stammt aus dem Südwesten Irlands aus West Cork

Die Rezension des Hyde Whiskey 10 Jahre – President’s Cask

Um gleich von Beginn weg ehrlich zu sein. Ich habe keinen Plan von Whiskey. Im Gegensatz zu den richtigen Experten schmecke ich keinen Honig, Vanille oder Karamel aus einem Destillat heraus.

Ich bin da deshalb simpel gestrickt. Entweder der Whiskey schmeckt mir. Oder er schmeckt mir nicht. So einfach ist das.

Der Hyde Whiskey mit Sherry Finish ist ein Single Malt, welcher 10 Jahre im Bourbon Fass gereift ist. Um dem Whiskey eine besondere Note zu verleihen spendierten die Masterblender dem Destillat für die letzten 6 Monate der Reife ein Oloroso Sherry Fass aus Südspanien. Damit erhält der Whiskey seinen krönenden Abschluss.

 

 

Hibernia Distillers (woher stammt der alte Name Hibernia für Irland eigentlich) rühmt seine Erstausgabe als einen wundervoll sanften, fruchtigen Whiskey mit Noten von Caramel und Honig, Aprikosen und einer seidigen Malz Struktur.

So nun geben ich besser den Experten das Wort. Der irische Whiskey-Papst Stuart McNamara, von IrishWhiskey.com, meint zum Hyde Whiskey.

Stuart McNamara
Eigentümer und Editor von irishwhiskey.com

On the nose, the virgin oak from the first fill bourbon barrels is dominant after ten years of maturation. There is also some fruit as one would expect from the sherry influence which reminds me of dark Irish Fruitfield Marmalade.

 

Holzgeschmack mit einem Schuss vollstem Geschmack aus einem irischen Obstfeld – das tönt doch schon mal fantastisch.

Weiter meint Stuart zum Geschmack:

“…the initial impression is malt heavy with a warm and full mouth fill. Again, the oak is quite pronounced along with some bitter-sweet dried fruits and orchard fruits, burnt oak notes and black pepper spiciness.”

Wahnsinn, was Kenner da alles herausschmecken. Sogar schwarzen Pfeffer und süsse, getrocknete Früchte.

Was meint einer der Experten zum Gesamtbild? Frank von “dem anderen Whiskyblog” (der Blog wurde mittlerweile leider eingestellt) Schlussfazit lautet wie folgt:

​Für mich ein typischer Irischer Whiskey, welcher sehr aromatisch, abgerundet und weich ist. Gerne dürfte er auch mit etwas mehr als den 46% Alkohol abgefüllt werden, dies würde ihm, aus meiner Sicht, noch etwas mehr „Pep“ geben.

Und wie finde ich den Whiskey? Mir schmeckt der Hyde Whiskey Nr. 10 sehr gut. Wie Frank bin ich auch der Meinung, dass es ein einfacher, angenehmer Alltagswhiskey ist. Nichts kompliziertes, simpel, geradeaus und einfach Genuss pur. Für mich als Nichtkenner genau das Richtige um am Abend vor dem Torffeuer vom Alltag abzuschalten und von einem Ausflug auf unserer Lieblingsinsel zu träumen.

Was sagen die Brüder Hyde zu ihrem Whiskey? Hier 5 Punkte aus der Liste, was den Hyde 10 – President’s Cask so einzigartig macht

  • 100% gemälzte irische Gerste
  • Non-Chill gefiltert
  • 10 Jahre im Fass gereift
  • Limitiere Auflage von 5’000 Flaschen
  • Erinnerung an den ersten irischen Präsidenten, Douglas Hyde

Vielleicht etwas zum Punkt Non-Chill gefiltert. Da ich hier wieder was gelernt habe, gebe ich dir dieses Wissen gerne weiter. Wenn du ein Experte bist, weisst du ja schon Bescheid.

„Was ist mit Non-Chill gefiltert gemeint“?

95% aller Hersteller von Whiskey wenden das „chill filtering“ an. Bei diesem Prozess wird der Single Malt Whiskey vor der Abfüllung in die Flasche auf 0 Grad abgekühlt. Was hat dies für einen Nutzen? Es ist lediglich ein kosmetischer Nutzen! Der Hintergrund ist, dass ein Whiskey mit 45 Volumen Prozent oder geringer trübe wird, wenn Eis zum Whiskey dazugegeben wird falls er das „chill filtering“ nicht durchläuft. Diesen natürlichen Effekt wollen die meisten Hersteller vermeiden.

Bei Hyde Whiskey ist man der Meinung, dass der Whiskey so ursprünglich wie möglich hergestellt werden soll. Man unterlässt also das Herabkühlen auf 0 Grad. Der Effekt des Trübe werden wird dadurch vermieden, dass der Whiskey mit 46 Volumen Prozent gebrannt wird.

Ich bin gespannt, ob wir hier wirklich die Geburtsstunde eines neuen, grossen irischen Whiskey erleben. Conor und Alan Hyde bringen die nötige Leidenschaft, das Fachwissen und das Gespür mit um eine Whiskey Dynastie aufzubauen.

Der erste Wurf überzeugt vollends und macht Lust auf mehr. Definitiv!

Wie kannst du einen der auf 5’000 Flaschen limitierten Hyde Whiskey – Presidential Cask erwerben. Frage den Whiskey Verkäufer deines Vertrauens oder lass dir jetzt gleich eine Flasche in einer Geschenkbox aus Holz direkt von Amazon nach Hause liefern*.

Die Brüder haben übrigens noch ein Versprechen abgegeben. Seit September 2016 gibt es eine Variante, welche nicht im Sherry, sondern im Rum Fass sein Finishing erfahren hat*.

Hast du den Hyde Whiskey schon ausprobiert? Wie ist deine Meinung zu diesem neuen Whiskey aus West Cork?

Suchst du ein passendes Whisky Geschenk? Für dich habe ich eine spezielle Seite mit vielen Whisky-Geschenkideen zusammengestellt. Schau gleich rein!

Reif für deine Herzensinsel?
Hol dir meine Notizen von der Grünen Insel

Du möchtest weitere packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deine Inbox erhalten?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch Irland und gemeinsam entdecken wir die schönsten Plätze, lernen die Iren kennen und haben viel Spass! 

Als Willkommens-Präsent schenke ich dir meine „Gebrauchsanweisung für Irland“. Hier findest du in kompakter Form eine geballte Ladung an Reise Know-How sowie praktische Checklisten.
Ach, keine Sorge. Ich hasse SPAM genau so wie du. Falls dir der Irland-Newsletter nicht gefällt kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net