Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Clonmacnoise – die einzigartige Klosterruine am Shannon und die dunkelfarbige Kuh

31. Juli 2013 0

Bereit für viel Irlandliebe?
Melde dich für den Newsletter an

Erhalte eine geballte Ladung an Reisetipps, Guides und Geschichten kostenlos in dein Postfach
(Als Dankeschön bekommst du einen Bonus mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten)

Eine der meistbesuchtesten Attraktionen in Irland ist die Klosterruine Clonmacnoise in der Nähe von Athlone. Sie liegt direkt am Shannon und wer den Fluss mit dem Hausboot runterfährt hat eine beeindruckende Aussicht auf die Szenerie.

Das Kloster geht auf den heiligen St. Ciaran zurück der dieses im Jahr 548 n. Chr. gegründet hat. St. Ciaran verstarb nur vier Jahre später und erlebte die Blütezeit des Klosters nicht mehr. In der Schreibstube des Klosters entstand die heute noch älteste erhaltene Sammelhandschrift in altirischer Sprache, das Buch der dunkelfarbigen Kuh. Dieses ist ein Teil der Sage des Ulster-Zyklus. Der Zyklus umfasst Werke über die traditionellen und mythologischen Helden der irischen Provinz Ulster. Der Ulster-Zyklus stellt einen der vier großen Zyklen der altirischen Mythologie dar. Die dunkelfarbige Kuh hat somit nichts mit der lila Kuh eines bekannten Schokoladenherstellers zu tun und man wird sie dort auch nicht antreffen.

Cromwell verwüstet Clonmacnoise

Das Gelände des Klosters ist sehr weitläufig und wurde über sechshundert Jahre immer wieder erweitert mit Kapellen und Kirchen. Die grösste Ausdehnung hatte die Anlage im 12. Jahrhundert. In der Nähe trohnt auf einem kleinen Hügel über dem Shannon die Überreste einer Normannenburg. Die Normannen plünderten und brandschatzten das Kloster mehrere Male. Im Jahre 1552 versuchten englische Truppen das Kloster einzunehmen. Die Bewohner von Athlone wussten sich aber über 100 Jahre dagegen zu wehren. Der brutale, verhasste und gefürchtete Cromwell war es schliesslich, welcher Clonmacnoise – wie hunderte andere Klöster in Irland auch – verwüstete und die Menschen dort regelrecht abschlachten liess.

Anfahrt über Athlone zum Kloster

Auf unserer Reise fahren wir von Athlone mit dem Mietwagen nach Clonmacnoise runter. Anschliessend nach Rossaveal, was soviel heisst wie “Halbinsel der Wale und Seemonster”. Aha! Es ist halb so schlimm dort, nein eigentlich ist es einfach nur wunderschön! Das 1’300 Seelen Dorf ist idealer Ausgangspunkt für die Fähre zu den Aran Islands. Die Nacht verbringen wir in Rossaveal im B&B Suan Na Mara.

Einige Bilder von der Klosterruine Clonmacnoise

Lage von Clonmacnoise


Größere Kartenansicht

Clonmacnoise in 3D auf dem iPhone erkunden!

Die Firma Real Sim Games hat eine App programmiert. Mit dieser kannst du eine Rekonstruktion von Clonmacnoise in 3D anschauen und verleiht dir die Möglichkeit vor Ort ein GPS und Kompass zu nutzen. Man muss aber nicht vor Ort sein um in den Genuss der Funktionalitäten zu kommen. Auch zu Hause kannst du die verlorene Stadt erkunden. Dazu gibt es eine interaktive Karte und 28 anklickbare Gebäude und Dinge, welche mit informativem Text und Bildern versehen sind. Desweitern besteht eine Verbindung zu Facebook und Twitter, damit du deinen Freunden von deinen virtuellen Ausflüge nach Clonmacnoise berichten kannst. Die App findest du im Store mit Suchbegriff “Clonmacnoise” und kostet derzeit 5.- Schweizer Franken.

Weiterführende Links und Textquelle:

Wikipedia Eintrag zu Clonmacnoise
Irish-Net – Sehenswürdigkeiten im Westen Irlands

Reif für deine Herzensinsel?
Hol dir meine Notizen von der Grünen Insel

Du möchtest weitere packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deine Inbox erhalten?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch Irland und gemeinsam entdecken wir die schönsten Plätze, lernen die Iren kennen und haben viel Spass! 

Als Willkommens-Präsent schenke ich dir meine „Gebrauchsanweisung für Irland“. Hier findest du in kompakter Form eine geballte Ladung an Reise Know-How sowie praktische Checklisten.
Ach, keine Sorge. Ich hasse SPAM genau so wie du. Falls dir der Irland-Newsletter nicht gefällt kannst du dich jederzeit mit einem Klick abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net