Entdecke hier dein Herz für Irland.
Mit packenden Geschichten und echten Erfahrungen.

Wie ein Mann die Cliffs of Dooneen in aller Munde brachte

Reto Bachofner13. Januar 2019 0
Melde dich an. Erhalte mehr. Erlebe mehr.

Lies den Newsletter von Irland erleben.
Weil du mehr sehen willst was da draussen ist.
Als Dankeschön bekommst du die Gebrauchsanweisung für Irland mit viel Reise Know-How und praktischen Checklisten kompakt in einem handlichen Dokument zum Herunterleden bereitgestellt.

Mit letzter Kraft gelingt es einigen Männern an Land zu schwimmen. Entkräftet aber glücklich den Sturm überlebt zu haben werden die Seefahrer von den Einheimischen aufgenommen und versorgt.

Andere haben weniger Glück in dieser verhängnisvollen Novembernacht im Jahr 1834.

Neun Männer werden von der durch den heftigen Sturm aufgepeitschten See von Bord gespült. Noch Wochen später werden Leichen der Männer angeschwemmt. Sie werden beim Lissadooneen Fort ihre letzte Ruhestätte finden.

Bevor der Zweimaster am Strand von Beale in der Nähe der Cliffs of Dooneen auflief versuchte Kapitän Younghusband alles um das Schiff und Crew zu retten. In dieser Nacht die Kräfte der Natur dem Menschen überlegen. Einmal mehr.

Noch heute sichtbar sind die Überreste des hölzernen Gerippes des ehemals stolzen Zweimasters.



Sturm, Regen, Wind und Sonne nagen am Wrack. Für immer aber werden die Erinnerungen an die fatale Nacht durch Erzählungen erhalten bleiben.

Iren sind grossartige Geschichtenerzähler. Geschichten wie diejenigen der Thetis Havarie werden über Generationen in Erzählungen und Songs weitergegeben.

In der Nähe des Wracks der Thetis findest du die wohl meist besungenen Klippen Irlands. Die Cliffs of Moher?


Die meist besungenen Steilklippen Irlands...

... sind die berühmten Steilklippen der Cliffs of Moher. Falsch.. Besungen werden die relativ unbekannten Cliffs of Dooneen.

Das Lied ist so etwas wie die Hymne des County Clare geworden. Dies sorgt aber allgemein für Verwirrung, da die Klippen im Norden des County Kerry liegen.

Der Text stammt von einem gewissen Jack McAuliffe, welcher in Beale seine Schwester zu besuchen pflegte. Er verbrachte dabei viel Zeit mit Einheimischen. Nicht nur im Pub, sondern auch bei gemeinsamen Spaziergängen.

McAuliffe schrieb die folgenden Worte in den 1930er Jahren.

Er beschreibt die Sehnsucht nach Irland. Durchaus kann man da Zustimmen. Du kannst überall auf der Welt hin reisen und viele schöne Orte sehen.

Irland aber strahlt für viele eine gewisse Magie aus. Für viele wird die Insel zum Sehnsuchtsort. Für Jack war dieser Ort die Cliffs of Dooneen...

I have traveled afar from my own native home.

Away o’er the billows, away o’er the foam

I have seen many sights but no equal I’ve seen

To the old rocky slopes by the cliffs of Dooneen

I have seen many sights of Columbus fair land,

Africa and Asia so delightful and grand,

But dig me a grave were the grass it grows green

On the old rocky slopes by the cliffs of Dooneen.

How pleasant to walk on a fine summers day.

And to view the sweet cherries that will never decay,

Where the sea grass and seaweed and the old carrageen

All grow from the rocks by the cliffs of Dooneen.

The Sand hills of Beal are glorious and grand,

And the old castle ruins looking out on the strand,

Where the hares and the rabbits are there to be seen

Making holes for their homes by the cliffs of Dooneen.

I have tracked my love’s footsteps to the boathouse of old

And the dance on the hillside where love stories are told,

Its there you will see both the lad and the colleen

Moving round by the shore of the cliffs of Dooneen

Take a view across the Shannon some sites you will see there

High rocky mountains on the south coast of Clare

The towns of Kilrush and Kilkee ever green

But theres none to compare with the cliffs of Dooneen

Farewell Dooneen, Farewell for a while,

And to those kind-Hearted neighbours that I left in the isle,

May my soul never rest till it’s laid on the green

Near the old rocky slopes by the Cliffs of Dooneen


Wunderschön, oder? Planxty, eine Musikformation rund um den bekannten Sing- & Songwriter Christy Moore, hat das Lied so richtig populär gemacht.

Du kannst gleich reinhören:



„Cliffs of Dooneen“ von Planxty bei Amazon probehören und bestellen.

Doch wer ist dieser Jack McAuliffe, welcher den Text zu diesem fantastischen Song geschrieben haben soll?

Jack McAuliffe

Über den Mann, welcher den Text zu den Cliffs of Dooneen geschrieben haben soll ist nicht viel herauszufinden. Jack stammt aus einer Familie, welche in Lixnaw zu Hause ist.

Er arbeitete einige Zeit in der Eierverpackungsfabrik seines Vaters. Dieser entliess Jack nach einiger Zeit, weil er zuviel trank.

Interessant ist der Fakt das der Text und der daraus entstandene Song bereits im 18. Jahrhundert geschrieben worden sein könnte.

bromorecliffs sea stack carsten krieger

Um die Verwirrung komplett zu machen. Hier die Bromore Cliffs, welche gleich anschliessend der Cliffs of Dooneen liegen. Der "Sea Stack" nennt sich "Devils Castle".

Photo Credit: ©Failte Ireland/Tourism Ireland, Carsten Krieger. Mehr fantastische Bilder findest du in den Bildbänden von Carsten über Irland* (Link zu Autorenseite auf Amazon).


Bezieht sich der Text auf andere Klippen?

Einheimische Fischer aus dem County Clare pflegten einen ähnlichen Text zu singen. Sie verwendeten dabei die Cliffs of Moveen.

Dies macht soweit Sinn, da die besungenen Orte Kilrush und Kilkee von Dooneen aus nicht gesehen werden können (obwohl Wikipedia gegenteiliges behauptet).

Von den Hills of Moveen, welche wohl ursprünglich besungen wurden, hingegen können die beiden Orte in der Ferne gesehen werden. Ein Eintrag im Forum des „Mudcat Cafe“ erwähnt diese Tatsache.

Aus West Clare wanderten um 1840 viele Iren nach England aus.

Arbeit war in der Heimat eine Mangelware und gute Arbeiter wurden in London gebraucht. So ging der Text in Irland in Vergessenheit. Nicht aber in der englischen Hauptstadt. In der irischen Community wurde mit dem Song die Sehnsucht nach der Heimat ausgedrückt.

Wenn dies alles so stimmt. Wie kam Jack McAuliffe zum alten Text, welchen er von Cliffs of Moveen zu Cliffs of Dooneen abänderte und anpasste?

Von einem der Einheimischen in Beal? Von einem Fischer oder Interpreten traditioneller irischer Musik?

Sicher ist nur, dass auch die Bezeichnung Cliffs of Moveen falsch ist.

Die Klippen sind als Cliffs of Kilkee bekannt. Insider empfehlen den Besuch dieser Klippen anstelle derjenigen der Cliffs of Moher.

Kilkee Cliffs die wahren Cliffs of Dooneen?

Blick vom Dunlicka Castle bei den Cliffs of Kilkee hinüber nach Bishop's Island (Loop Head). Photo Credit Irlands Contentpool - Valerie O'Sullivan


So. Nach dieser Erkenntnis und den Verwirrungen sollten wir uns ein Bier genehmigen. Oder? Am besten in einem traditionellen irischen Pub.


Ein Irish Pub in Berlin mit langer Tradition

Egal ob Klippen oder Hügel. Der Irish-Pub mit langer Tradition und Geschichte in Berlin nennt sich „Cliffs of Dooneen“.

Über den Pub, dessen Geschichte und die Leute dahinter ist ein abendfüllender Film entstanden.

Leben in der Bar“ heisst der Film. Hier die Vorschau:



Sehenswürdigkeiten bei den Cliffs of Dooneen

Bei der Recherche ist es mir nicht gelungen gute Bilder über die Cliffs of Dooneen zu finden. Viele Internetseiten, welche sich mit dem Song beschäftigen sind sogar der Meinung, dass es die Klippen gar nicht gibt.

Die Klippen gibt es aber. Das wird dir jeder Kerry-Mann bestätigen. Im Artikel findest du einige Tipps für Sehenswürdigkeiten in der Gegend.


Wie gefällt dir der Song „Cliffs of Dooneen“? 

In unserer Irland.Community gibt es ein Unterforum über traditionelle irische Musik. Schau doch gleich mal rein.


Was passierte eigentlich mit der restlichen Crew der Thetis? 

Tja. Die wurden verknackt. Das Schiff hatte nicht nur Holz geladen. Bei Untersuchungen des Wracks wurde eine grosse Anzahl an Zigarreten entdeckt. 

Die gefeierten Helden entpuppten sich also als Schmuggler.



Photo Credit Titelbild: Irelands Content Pool, Valerie O'Sullivan

Du willst mehr von Irland erleben? Erhalte kostenlos meine "Notizen von der Grünen Insel".

Packende Geschichten und hilfreiche Reisetipps direkt in deinen Posteingang.

Komm mit auf eine Reise durch Irland. Gemeinsam entdecken wir Orte, Menschen und Geschichten.

Hol dir als Dankeschön meine Gebrauchsanweisung fürs Reisen nach Irland. Mit nützlichen Checklisten und wertvollen Links.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Gibt es hier etwas, was dich stört?

Reisen in Irland - Die Gebrauchsanweisung...

Gibt es etwas an dieser Webseite was dich stört? Nichts ist dabei zu klein oder zu gross. Lass es mich Wissen, wenn es etwas gibt was ich verbessern kann.

Jeden Monat küren wir den Fehler des Monates. Der Gewinner erhält eine von mir handgeschriebene Postkarte aus Irland!

Poste hier was dich stört - deinen Fehler des Monats...
In zwanzig Minuten lernst du alles wesentliche um deinen Urlaub in Irland auf eigene Faust vorbereiten zu können. Trage dich ein für den Newsletter "Notizen von der Grünen Insel" und erhalte Zugang zu dieser Gebrauchsanweisung fürs Reisen auf der Insel. Darin erwarten dich wertvolle Links, fantastische Reisetipps und praktische Checklisten.

Klicke hier um die Gebrauchsanweisung und den wöchentlichen Newsletter zu erhalten

Irland erleben

Reto Bachofner | Impressum | Datenschutz
Copyright © 2013 - 2018, Irland erleben, Reto Bachofner, Timoleague, Co. Cork, Ireland - reto@irlanderleben.net